Wer ist menschlicher?

Sam lebt von klein auf in einer Familie. Er wird wie ein Kind erzogen, trägt Kleidung und lernt sprechen mit Gebärden. Sein Lieblingsgetränk ist Cola und er schaut sich gern Tierdokus im Fernsehen an.

Sam ist ein Schimpanse in einem Spracherwerbsprojekt von Guy Schermerhorn. Die Frage ist: Wenn Tiere sprechen könnten, über was könnten wir uns unterhalten? Geht ihr Bewusstsein über GIB MIR FUTTER hinaus? Können sie Pläne schmieden oder haben sie ein tieferes Bewusstsein?
T.C. Boyle schreibt in Sprich mit mir über ein Projekt, das es in den 70er Jahren tatsächlich gab. Besonders interessant ist dabei die Konstruktion: Einerseits folgt man der Ziehfamilie um Aimee, Guy und Sam, mit all den Beziehungs- und Erziehungsproblemen. Andererseits schlüpft man in Sams Bewusstsein.

Boyle schafft es wiedermal interessante Forschungsprojekte in einen spannenden Plot zu packen. Es ist von Anfang an klar, dass Sam nicht in der Familie bleiben wird. Schnell ist das Interesse der Geldgeber verpufft, das Projekt liegt auf Eis. Sam muss zurück zu seinem Züchter, in einen KÄFIG zu diesen KÄFERN, andere Schimpansen die er nicht als seinesgleichen erkennt. Doch zum Glück gibt es Aimee, die nicht bereit ist, ihr Ziehkind seinem Schicksal zu überlassen.

Ein spannender Roman, der einen nicht so schnell loslässt, denn: Wer ist hier eigentlich das Tier?

Boyle, T C
Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446269156
25,00 € (inkl. MwSt.)