Schicksal, oder ein Mangel an Möglichkeiten?

Agathe und Réjean sind seit gut zwanzig Jahren verheiratet. Sie schienen für einander bestimmt, oder war es nur ein Mangel an Möglichkeiten? Wie dem auch sei, eines Tages verschwindet Réjean spurlos. Am Straßenrand bleibt nur sein geliebter Chevrolet Truck zurück und was macht Agathe? Sie wartet.

Vom Warten kann man nur leider keine Miete bezahlen, also sucht sie sich einen Job. Sie beginnt eine Stelle als Putzfrau in einem Technik An- und Verkauf, wo sie die selbstbewusste Debbie kennenlernt.

Es passiert mir in letzter Zeit selten, dass ich Romane, auch wenn sie so dünn sind, an zwei Tagen durchlese. Was für tolle, unvorhersehbare Charaktere. Es war keine Liebe auf den ersten Blick und gerade deshalb schließt man sie umso fester ins Herz, Debbie und Agathe. Was für Wahnsinnsfrauen und ich bin Michelle Winters ja so dankbar, dass sie immer wieder die Schubladen aufbricht, in die ich versucht habe die Personen, aber auch die Beziehungen zu stecken. Und dann diese feinen Absurditäten, welche die Geschichte erst so richtig charmant machen. Furios.

Winters, Michelle
Wagenbach, Klaus Verlag
ISBN/EAN: 9783803113528
18,00 € (inkl. MwSt.)